Ausschreibung 2019

Der 10. Bielefelder Integrationspreis wird von der Stiftung Solidarität bei Arbeitslosigkeit und Armut gemeinsam mit dem Bielefelder Integrationsrat sowie der Stadt Bielefeld vergeben. Schirmherr ist der Oberbürgermeister der Stadt Bielefeld Pit Clausen. Der Preis ist mit 10.000,– Euro dotiert.

Das Jahresmotto 2019 lautet:

Integration braucht Haltung – von uns allen.

Unter diesem Motto ehrt der Bielefelder Integrationspreis im Jahr 2018 Personen und Organisationen, die sich für ein Zusammenwachsen und Zusammenleben in der Einwanderungsstadt Bielefeld einsetzen und verdient gemacht haben. Bielefeld ist in den vergangenen Jahren durch die Zuwanderung noch bunter und vielfältiger geworden. Dies ist mit vielen Herausforderungen, aber auch Chancen verbunden: in den Kitas und Schulen, für die Arbeitgeber, für Sportvereine, für Migrantenselbstorganisationen und viele andere gesellschaftlichen Akteure und für die Betroffenen selbst. Auch für Nachbarschaften, schließlich geht es auch darum, Begegnung zu ermöglichen, um Fremdheit auf beiden Seiten – Zuwanderinnen und Zuwanderer und Aufnahmegesellschaft – zu überwinden.

Das diesjährige Motto möchte zu einer Haltung für Integration und Vielfalt in der Gesellschaft werben. Wir suchen also Personen und Organisationen für den Bielefelder Integrationspreis 2019, die sich aktiv für ein offenes Miteinander engagieren und sich der integrativen Gestaltung unserer Stadt bekennen und dies auch vorleben.

Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 15.9.2019.

Die öffentliche Preisverleihung findet am 28.11.2019 um 18.00 Uhr im Großen Saal des Neuen Bielefelder Rathauses statt.

Download Integrationspreis Ausschreibung 2019

Bewerbungs-Bogen Integrationspreis 2019 doc-Format

Bewerbungs-Bogen Integrationspreis 2019 pdf-Format

Download Presseartikel WB vom 17.05.19

Weitere Informationen zum Integrationspreis finden Sie hier.

 

_______________________________________________________________________________________________

Die Jury für die Preisvergabe setzt sich aus folgenden Personen zusammen:

Murisa Adilovic, 2. stellvertretende Vorsitzende des Bielefelder Integrationsrates
Harry Domnik, Vorsitzender des Kuratoriums der Stiftung Solidarität bei Arbeitslosigkeit und Armut
Nilgün Isfendiyar, Leiterin des Kommunalen Integrationszentrums
Norbert Müller, Mitglied des Kuratoriums der Stiftung Solidarität bei Arbeitslosigkeit und Armut
Ingo Nürnberger, Sozialdezernent Stadt Bielefeld
Viola Obasohan, 1. stellvertretende Vorsitzende des Bielefelder Integrationsrates
Mehmet Ali Ölmez, Vorsitzender des Bielefelder Integrationsrates
Franz Schaible, Vorsitzender des Vorstandes der Stiftung Solidarität bei Arbeitslosigkeit und Armut